Dateiendungen anzeigen lassen

Aus Falkner's Computer Wiki

Standardmäßig werden bei Windows die Dateiendungen nicht angezeigt. Dafür ist eine kleine Änderung in den Ansichtseinstellungen im Explorer notwendig. Die Änderung ist nicht nur übersichtlicher, sondern kann auch vor Trojanern schützen. Diese Anleitung erklärt Ihnen, welche Einstellungen Sie ändern müssen.[1]

Dateiendungen im Zusammenhang mit Trojanern

Bei E-Mail Trojanern ist es keine Seltenheit, dass dem Empfänger durch eine doppelte Dateinamenserweiterung ein harmloser Anhang vorgegaukelt wird. So ist eine Datei mit PDF-Symbol und .pdf-Endung, schnell mal eine EXE-Datei mit Viren. Auch hier hilft es, die Dateiendungen anzeigen zu lassen. So erkennen Sie direkt, wie die richtige Endung der Datei lautet und lassen sich nicht vom Absender des Trojaners täuschen.

Dateiendungen anzeigen lassen

1. Schritt: Öffnen Sie den Explorer (z.B über die Taskleiste oder die Suche)

2. Schritt: Klicken Sie oben auf die drei Punke und wählen Optionen aus

3. Schritt: Wechseln Sie in den Reiter Ansicht

3. Schritt: Entfernen Sie einen Haken bei "Dateinamenerweiterungen". Nun werden die Endungen hinter jeder Datei angezeigt.

Einzelnachweise