Fehlermeldung: Datei durch Benutzer gesperrt

Aus Falkner's Computer Wiki

Erscheint unter Windows die Fehlermeldung "Datei durch Benutzer gesperrt", handelt es sich meist um freigegebene Dateien, die im Netzwerk gleichzeitig von zwei Computern/Benutzern genutzt werden. In dieser Anleitung wird gezeigt, wie das Problem gelöst werden kann.

Via Computerverwaltung

Damit Sie dennoch auf die Datei zugreifen können, müssen Sie den Zugriff auf einem der beiden PCs beenden. Entweder schließen Sie die Datei manuell auf einem der Computer, oder gehen folgendermaßen vor:

  1. Erhalten Sie auf Ihrem Computer die Fehlermeldung, drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten "Windows" und "R", sodass sich der Befehl "Ausführen" öffnet.
  2. Geben Sie dort "compmgmt.msc" ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit einem Klick auf "OK". Anschließend öffnet sich die Computerverwaltung.
  3. Navigieren Sie links im Menü nacheinander zu den Punkten "System", "Freigegebene Ordner" und "Geöffnete Dateien".
  4. Hier sollten Sie nun die besagte Datei finden. Per Rechtsklick auf die Datei können Sie die Verbindung zum Zweit-PC beenden.
  5. Sollte das nicht funktionieren, führen Sie auf einer freien Fläche unterhalb der Dateien einen Rechtsklick aus und wählen Sie die Option "Alle geöffneten Dateien trennen" aus. Spätestens jetzt sollte der Zugriff wieder klappen.
Um die Gesperrte Datei wieder freizugeben, die Option "Alle geöffneten Dateien trennen" auswählen.
Um die Gesperrte Datei wieder freizugeben, die Option "Alle geöffneten Dateien trennen" auswählen.

Via Besitzerdatei

Die Besitzerdatei befindet sich im selben Ordner wie das Dokument, das Sie öffnen möchten. Der Namen der Besitzerdatei verwendet die folgende Konvention: Es beginnt mit einer Tilde (~), gefolgt von einem Dollarzeichen ($), gefolgt vom Rest des Dokumentdateinamens. Die Dateinamenerweiterung ist beispielsweise .doc. So heißt Beispielsweise die Besitzerdatei für die Datei "Dokument.doc" ~$Dokument.doc.