Ipconfig

Aus Falkner's Computer Wiki

Einer der am meisten verwendeten CMD-Befehle ist ipconfig, mit dem Sie sich Ihre Netzwerk-Konfiguration anzeigen lassen können. Zeigt alle aktuellen TCP/IP-Netzwerkkonfigurationswerte an und aktualisiert DHCP- und DNS-Einstellungen (Domain Name System). Der Befehl wird ohne Parameter verwendet und zeigt Internetprotokollversion 4 (IPv4) und IPv6-Adressen, Subnetzmaske und Standardgateway für alle Adapter an.[1]

Beispiele

Die Windows-Konsole starten Sie über die Tastenkombination ⊞ Win+R und den Befehl "cmd". Anschließend können Sie die wichtigsten ipconfig-Befehle ausführen.[2]

  • Mit dem Standard-Befehl "ipconfig" erhalten Sie eine Übersicht aller Einstellungen Ihrer Netzwerkschnittstellen (LAN und WLAN). Dazu gehören die IPv6- sowie die IPv4-Adresse, die Subnetzmaske, der zuständige DNS-Server und die IP-Adresse des Standard-Gateways, über das Sie ins Internet gelangen.
Der Befehl ipconfig ohne Parameter
Der Befehl ipconfig ohne Parameter
  • Falls Ihr Rechner mehrere Netzwerkcontroller besitzt und Sie auch hierfür alle Informationen sehen möchten, nutzen Sie den Befehl "ipconfig /all".
  • Haben Sie Probleme mit Ihrer bezogenen IP-Adresse, können Sie diese mit dem Befehl "ipconfig /release" freigeben und mit "ipconfig /renew" eine neue IP-Adresse anfordern.

Weitere nützliche Beispiele

ipconfig /displaydns

Mit diesem Befehl blenden Sie alle Daten des DNS-Caches ein. Hier speichert Windows die IP-Adresse und den Webseiten-Namen bereits besuchter Seiten. Auf diese Weise soll zusätzlicher Traffic vermieden und die Seiten schneller geladen werden. Zu jedem Eintrag finden Sie zudem die Gültigkeitsdauer in Sekunden.

ipconfig /flushdns

Geben Sie diesen Befehl in die Konsole ein, um den DNS-Cache zu löschen. Tippen Sie anschließend wieder "ipconfig /displaydns" ein, ist der Cache leer. Sobald Sie aber wieder eine Webseite öffnen oder ein Programm auf das Internet zugreift, finden Sie hier wieder erste Einträge.

Syntax

ipconfig [/allcompartments] [/all] [/renew [<adapter>]] [/release [<adapter>]] [/renew6[<adapter>]] [/release6 [<adapter>]] [/flushdns] [/displaydns] [/registerdns] [/showclassid <adapter>] [/setclassid <adapter> [<classID>]]

Parameter

Parameter Beschreibung
/all Zeigt die vollständige TCP/IP-Konfiguration für alle Adapter an. Adapter können für physikalische Schnittstellen, z. B. installierte Netzwerkadapter, oder logische Schnittstellen stehen, z. B. DFÜ-Verbindungen.
/displaydns Zeigt den Inhalt des DNS-Clientlösercaches an, der sowohl Einträge enthält, die vorab aus der lokalen Hosts-Datei geladen wurden, als auch alle kürzlich abgerufenen Ressourcendatensätze für vom Computer aufgelöste Namensabfragen. Der DNS-Clientdienst verwendet diese Informationen, um häufig abgefragte Namen schnell aufzulösen, bevor die konfigurierten DNS-Server abgefragt werden.
/flushdns Leert und setzt den Inhalt des DNS-Clientlösercaches zurück. Während der DNS-Problembehandlung können Sie dieses Verfahren verwenden, um negative Cacheeinträge aus dem Cache sowie alle anderen Einträge zu verwerfen, die dynamisch hinzugefügt wurden.
/registerdns Initiiert die manuelle dynamische Registrierung für die DNS-Namen und IP-Adressen, die auf einem Computer konfiguriert sind. Sie können diesen Parameter verwenden, um eine fehlerhafte DNS-Namensregistrierung zu beheben oder ein Problem mit dynamischen Updates zwischen einem Client und dem DNS-Server zu beheben, ohne den Clientcomputer neu zu starten. Die DNS-Einstellungen in den erweiterten Eigenschaften des TCP/IP-Protokolls bestimmen, welche Namen in DNS registriert sind.
/Release [<adapter>] Sendet eine DHCPRELEASE-Nachricht an den DHCP-Server, um die aktuelle DHCP-Konfiguration freizugeben und die IP-Adresskonfiguration entweder für alle Adapter (wenn kein Adapter angegeben ist) oder für einen bestimmten Adapter zu verwerfen, wenn der Adapterparameter enthalten ist. Dieser Parameter deaktiviert TCP/IP für Adapter, die zum automatischen Abrufen einer IP-Adresse konfiguriert sind. Um einen Adapternamen anzugeben, geben Sie den Adapternamen ein, der angezeigt wird, wenn Sie ipconfig ohne Parameter verwenden.
/release6[<adapter>] Sendet eine DHCPRELEASE-Nachricht an den DHCPv6-Server, um die aktuelle DHCP-Konfiguration freizugeben und die IPv6-Adresskonfiguration entweder für alle Adapter (wenn kein Adapter angegeben ist) oder für einen bestimmten Adapter zu verwerfen, wenn der Adapterparameter enthalten ist. Dieser Parameter deaktiviert TCP/IP für Adapter, die zum automatischen Abrufen einer IP-Adresse konfiguriert sind. Um einen Adapternamen anzugeben, geben Sie den Adapternamen ein, der angezeigt wird, wenn Sie ipconfig ohne Parameter verwenden.
/renew [<adapter>] Erneuert die DHCP-Konfiguration für alle Adapter (wenn kein Adapter angegeben wird) oder für einen bestimmten Adapter, wenn der Adapterparameter enthalten ist. Dieser Parameter ist nur auf Computern mit Adaptern verfügbar, die für das automatische Abrufen einer IP-Adresse konfiguriert sind. Um einen Adapternamen anzugeben, geben Sie den Adapternamen ein, der angezeigt wird, wenn Sie ipconfig ohne Parameter verwenden.
/renew6 [<adapter>] Erneuert die DHCPv6-Konfiguration für alle Adapter (wenn kein Adapter angegeben ist) oder für einen bestimmten Adapter, wenn der Adapterparameter enthalten ist. Dieser Parameter ist nur auf Computern mit Adaptern verfügbar, die für das automatische Abrufen einer IPv6-Adresse konfiguriert sind. Um einen Adapternamen anzugeben, geben Sie den Adapternamen ein, der angezeigt wird, wenn Sie ipconfig ohne Parameter verwenden.
/setclassid <adapter>[<classID>] Konfiguriert die DHCP-Klassen-ID für einen angegebenen Adapter. Um die DHCP-Klassen-ID für alle Adapter festzulegen, verwenden Sie anstelle des Adapters das Platzhalterzeichen Sternchen (*). Dieser Parameter ist nur auf Computern mit Adaptern verfügbar, die für das automatische Abrufen einer IP-Adresse konfiguriert sind. Wenn keine DHCP-Klassen-ID angegeben wird, wird die aktuelle Klassen-ID entfernt.
/showclassid <adapter> Zeigt die DHCP-Klassen-ID für einen angegebenen Adapter an. Verwenden Sie das Platzhalterzeichen (*) anstelle des Adapters, um die DHCP-Klassen-ID für alle Adapter anzuzeigen. Dieser Parameter ist nur auf Computern mit Adaptern verfügbar, die für das automatische Abrufen einer IP-Adresse konfiguriert sind.
/? Zeigt die Hilfe an der Eingabeaufforderung an.

Hinweise zur Benutzung

Dieser Befehl ist am nützlichsten auf Computern, die so konfiguriert sind, dass eine IP-Adresse automatisch abgerufen wird. Dadurch können Benutzer ermitteln, welche TCP/IP-Konfigurationswerte durch DHCP, automatische private IP-Adressierung (APIPA) oder eine alternative Konfiguration konfiguriert wurden.

Wenn der Name, den Sie für den Adapter angeben, Leerzeichen enthält, verwenden Sie Anführungszeichen um den Adapternamen (z. B. "Adaptername").

Für Adapternamen unterstützt ipconfig die Verwendung des Platzhalterzeichens Sternchen (*) zum Angeben von Adaptern mit Namen, die mit einer angegebenen Zeichenfolge beginnen, oder Adapter mit Namen, die eine angegebene Zeichenfolge enthalten. Entspricht beispielsweise allen Adaptern, Local* die mit der Zeichenfolge Local beginnen, und *Con* mit allen Adaptern, die die Zeichenfolge Con enthalten.

Einzelnachweise